Fotogalerie

 

Haare Färben in der Schwangerschaft

Veröffentlicht am: 24/09/2011

» Friseur

Nachdem ich den gestrigen Tag erfolgreich überstanden hatte, war ich heute Morgen noch immer richtig stolz auf mich und meine Tonaufnahme gestern. Karin hatte mich gestern Abend noch angerufen, aber ich hatte keine Lust mehr mit ihr zu quatschen. Ich rief sie deshalb gleich heute früh an und erzählte ihr von meiner Tonaufnahme im Radio. Sie war begeistert, dass ich das alles so gut gepackt habe und wollte mir die Aufnahme per Mail schicken. Sie hatte sich das ja natürlich aufgenommen. Ich lauerte vor dem Laptop und wartete auf die Mail. Bing, da war es da und ich starte das wav File. Und da war meine Stimme – hörte sich komisch an, aber der Inhalt war cool. Ich hatte echt alles untergebracht, was ich sagen wollte. Perfekt! Bin schon neugierig, was Dani dazu sagt. Um 14 Uhr traf ich mich mit ihr zum Walking und ich hatte mir das wav File extra auf meinen MP3 Player gespielt. Auch Daniela war begeistert, musste aber gleich darauf auf die Toilette um sich auszukotzen – ich nahm’s nicht persönlich. Wir beschlossen unsere Walking Einheit aufgrund ihrer “Schwangerschaftswehwechen“ abzubrechen und den Sonntag stattdessen gemütlich in einem Café bei einer großen Tasse Kamillentee ausklingen zu lassen. Obwohl ich immer versuche, bei meinen Freunden nicht die „typische Friseurin“ raushängen zu lassen und deren Haare und Haarschnitte nicht zu beurteilen, brannte es mir heute schon die ganze Zeit unter den Fingernägeln. Danielas Mähne sah einfach übelst aus. Keine Ahnung, ob das die hormonelle Umstellung oder einfach nur ihre Bequemlichkeit war, aber sie hatte nur eine herausgewaschene braune Haarfarbe drin und die Spitzen sahen aus wie dreimal durch den Fleischwolf gedreht.

Bewertungsberichte